Marilee Adams, Question Thinking – Die Kunst der richtigen Frage

Wer kennt nicht das Gefühl, bei einem beruflichen oder privaten Problem scheinbar ausweglos in einer Sackgasse zu stecken. Ben hat eine Leitungsposition angetreten. Fachlich ist er versiert, stößt jedoch bald an die Grenzen seiner sozialen Kompetenz. Er ist überzeugt, dass ein Kollege alles tut, um seinen Erfolg zu boykottieren. Dieses Problem wirkt sich auch auf sein Familienleben aus. So führt Ben einen Mehrfrontenkampf und sieht schließlich den einzigen Ausweg in der Kündigung. Doch seine Vorgesetzte glaubt an ihn und schickt ihn zu einem erfahrenen Trainer. Ben lernt Schritt für Schritt die Technik des Question Thinking (QT). Er wird vom »Kritiker«, der sofort urteilt, zum »Lernenden«, der offen für Neues ist und mit angemessenen Fragen konstruktive Lösungen findet.

Im praktischen Teil des Buches sind alle Tools zusammengestellt, die der Leser braucht, um sich mit QT selbst zu coachen. Unternehmen, Behörden, Krankenhäuser und Universitäten arbeiten mit dieser von Marilee Adams entwickelten und erprobten Methode. Entscheidend ist, nicht bei der Fehlersuche und dem scheinbar Feststehenden zu verharren, sondern unvoreingenommen und aufnahmebereit für Meinungen und Reaktionen des Gegenübers zu sein und mit konstruktiven Fragen weiterführende Perspektiven zu entwickeln. Weitere Informationen: http://www.dtv.de

John Grisham, Bestechung

DWir erwarten von unseren Richtern, dass sie ehrlich und weise handeln. Ihre Integrität und Neutralität sind das Fundament, auf dem unser Rechtssystem ruht. Wir vertrauen darauf, dass sie für faire Prozesse sorgen, Verbrecher bestrafen und eine geordnete Gerichtsbarkeit garantieren.

Doch was passiert, wenn sich ein Richter bestechen lässt? Lacy Stoltz, Anwältin bei der Rechtsaufsichtsbehörde in Florida, wird mit einem Fall richterlichen Fehlverhaltens konfrontiert, der jede Vorstellungskraft übersteigt. Ein Richter soll über viele Jahre hinweg Bestechungsgelder in schier unglaublicher Höhe angenommen haben. Lacy Stoltz will dem ein Ende setzen und nimmt die Ermittlungen auf. Eins wird schnell klar: Dieser Fall ist hochgefährlich. Doch Lacy Stoltz ahnt nicht, dass er auch tödlich enden könnte. »Ein Roman, der hilft zu verstehen, warum jemand wie Donald Trump zum Führer seines Landes aufsteigen konnte.« Kölner Stadt-Anzeiger (04.05.2017). Weitere Informationen: http://www.randomhouse.de

Donna Leon, Stille Wasser

Schwächeanfall in der Questura. Brunetti landet im Ospedale Civile. Das Räderwerk des Alltags hat ihn zermürbt. Nachdem man ihn krankgeschrieben hat, will der Commissario in der Villa einer Verwandten von Paola zur Ruhe kommen. Wie wunderbar, einmal nicht Verbrechern hinterherzujagen, sondern in ländlicher Idylle seine Gedanken mit den Wolken ziehen zu lassen. Brunetti soll sich in der Lagune erholen. Doch zwischen Bienen und Blumen kommt er einem größeren Fall als je zuvor auf die Spur. Weitere Informationen: http://www.diogenes.ch

Hannes Jaenicke, Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche

»Eigensinnige und Querdenker sind die wahren Helden.«Bequemlichkeit, Überbürokratisierung und Herdentrieb führen in Deutschland zu einem kleinkarierten Mittelmaß, das wirkliche politische und gesellschaftliche Veränderung blockiert und sabotiert. Alternative Erziehungs- und Lebensmodelle – Fehlanzeige. Echte Startups – nicht in Sicht. Ambitionierte Spezialisten und Forscher – wandern aus. Eine moralische Instanz – gibt es nicht. Hannes Jaenicke fordert deshalb: Vergesst Eure Angst! Habt Mut zu Individualität und Eigensinn, zum Ausscheren aus dem System. Begegnet den kleinen und großen Helden des Alltags wertschätzend und motivierend und traut auch Euch zu, den Unterschied auszumachen. Offen und humorvoll erzählt er dabei von seinen Helden und Vorbildern – so viel Privates gab es noch nie von Hannes Jaenicke. Weitere Informationen: http://www.gtvh.de

 

FOLKBALTICA 2017 – Die große Reise: Emotional & mitreißend, harmonisch & spannend, voller Konzertsaal!

Das gestrige Eröffnungskonzert von folkBaltica im Sonderburger Alsion - ein gelungenes Fest der Sinne. Hervorragende, mitreißende Arrangements, emotionale Spannung und beeindruckende Interpreten - sie nahmen die Konzertbesucher mit auf eine Reise von Sonderborg und Flensburg, über das Nordmeer und Grönland bis hin nach Ohio.

Das Eröffnungskonzert, eingeführt von der dänischen Kulturministerin Mette Bock, war eine episch-musikalische Inszenierung des Themas "Die große Reise". Zusammen mit der diesjährigen Hauskünstlerin, der deutschen Sängerin Dota Kehr, machten sich das folkBAlTICA Ensemble und der Sønderjysk Pigekor vom Alsensund auf den musikalischen  Weg  und begegnen auf ihrer Reise nach Nordamerika Musik und Gesängen aus Dänemark, Norwegen, Grönland, und Nova Scotia bis sie die amerikanische Küste erreichten, wo der Abend an Land geht. Die musikalische Reise bot einen Einblick in die verschiedenen Kulturen zwischen Nordeuropa und Nordamerika und erzählte gleichzeitig die Geschichte der Menschen und der Musik, die die Reise selbst unternommen haben. Grönlands Nationalbarde Rasmus Lyberth und die Geigenvirtuosin aus Cape Breton, Nova Scotia, Kimberley Fraser repräsentieren dabei einige der Kulturen dieser Reise.

Im Finale des Konzertes erlebten freudig gestimmte Konzertgäste, wie sich die Musik über Geografie und Zeit entwickelte, als der 83-jährige Spielmann  Dwight Lamb  aus dem US Bundesstaat Iwoa zusammen mit zwei talentierten jungen Musikern des folkBALTICA Ensembles die Bühne betratt. Dwight Lambs Vorfahren sind aus der Region dänischen Vendsyssel in die USA ausgewandert. Von ihnen erlernte er die traditionelle Musik aus Vendsyssel, die jetzt amerikanische Klänge bekommen hat. Weitere Programminformationen: http://www.folkbaltica.de