Petra Reski: »Mafia – Von Paten, Pizzerien und falschen Priestern«

Die Morde von Duisburg haben eine unbequeme Wahrheit ans Licht gebracht: Die italienische Mafia hat ihre Tentakel längst nach Deutschland ausgestreckt. Weltweit perfekt organisiert, ist sie eine Gefahr für Staat und Gesellschaft, die von deutschen Politikern und Sicherheitskräften allzu lange unterschätzt wurde.

Petra Reski, exzellente Italien-Kennerin, enthüllt in ihrer Spurensuche in Sachen »ehrenwerte Gesellschaft« Verblüffendes über ein ganz und gar nicht rein italienisches Phänomen. Petra Reski wurde im Ruhrgebiet geboren. Nach dem Studium besuchte sie die Henri-Nannen-Schule und arbeitete als Redakteurin beim Stern, bevor sie in Venedig ihr Herz verlor.

Seit 1991 schreibt sie von dort aus für Zeitschriften wie GEO, DIE ZEIT, Merian und Brigitte, sowie für den Rundfunk. Zuletzt erschien von ihr: „Palazzo Dario“ (1999), „Ein Land so weit“ (2000), „Meine Mutter und ich“ (2002) und „Der Italiener an meiner Seite“ (2006). Mehr zur Petra Reski unter: www.petrareski.com Weitere Informationen: www.droemer-knaur.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.