ABSCHLUSSKONZERT IN DER KONZERTKIRCHE NEUBRANDENBURG

Das Abschlusskonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern am Sonntag, den 15. September um 16:00 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg gestaltet die NDR Radiophilharmonie unter ihrem langjährigen Chefdirigenten Andrew Manze gemeinsam mit der diesjährigen Preisträgerin in Residence Harriet Krijgh. Die niederländische Cellistin verabschiedet sich mit Edward Elgars Cellokonzert e-Moll von ihrer Residenz bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Ergänzt wird das Programm durch die mit dem Beinamen versehene „Schicksalssinfonie“ Nr. 5 in c-Moll von Ludwig van Beethoven. Ab 15:00 Uhr gibt Christian Edelmann, Cellist der NDR Radiophilharmonie, in der Konzertkirche eine kostenfreie Konzerteinführung. Das Abschlusskonzert beschließt den Festspielsommer 2019, der vom 15. Juni bis 15. September 2019 152 Konzerte, davon allein über 20 Veranstaltungen mit der Preisträgerin in Residence Harriet Krijgh, an 83 Spielstätten umfasste. Harriet Krijgh Foto: ©Nancy-Horowitz und ©Marco Borggrefe. Weitere Informationen: www.festspiele-mv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.