Susanne Hofmeister, Mein Lebenshaus hat viele Räume

Das Leben ist wie ein Haus mit vielen Zimmern, die ein Mensch nacheinander bewohnt. Jedes Zimmer steht gemäß der Anthroposophie für ein Jahrsiebt und beinhaltet u.a. bestimmte Aufgaben und Ressourcen. Jedes Leben ist somit denselben Gesetzmäßigkeiten unterworfen, neben all den individuellen Ausprägungen.

Das Lebenshaus vermittelt ein Gefühl für wichtige allgemeine Lebensthemen. Dadurch hören wir den speziellen inneren Auftrag dadurch deutlicher. Das Älterwerden kann als wunderbare Möglichkeit des seelisch-geistigen Wachstums gesehen werden. Besonderen Raum nimmt im Buch daher die Zeit nach dem 63. Lebensjahr ein mit Antworten darauf, wie diese Zeit wertvoll genutzt werden kann.Weitere Informationen: www.randomhouse.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.