Rudolf Buchbinder – Capell-Virtuos der Sächsischen Staatskapelle Dresden 2010/2011

Rudolf Buchbinder begann seine umfassende Karriere als Kammermusiker. Seit vielen Jahren musiziert er weltweit mit allen großen Orchestern und Dirigenten und ist regelmäßiger Gast bei den bedeutendsten Festivals.

Buchbinders Repertoire ist umfangreich und schließt auch zahlreiche Komponisten des 20. Jahrhunderts ein. Rudolf Buchbinder hat sich der klassisch-romantischen Literatur mit Hingabe gewidmet, aber auch selten gespielte Stücke auf Schallplatte eingespielt. Über 100 Aufnahmen dokumentieren Größe und Vielfalt von Buchbinders Repertoire.

Besonderes Aufsehen erregte seine Einspielung des Klavier-Gesamtwerkes von Joseph Haydn, die mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet wurde. Sein Zyklus sämtlicher Klavierkonzerte von Mozart mit den Wiener Symphonikern wurde von Joachim Kaiser in der Süddeutschen Zeitung als CD des Jahres 1998 gekrönt. Andere Projekte waren die Live-Mitschnitte der beiden Klavierkonzerte von Johannes Brahms mit dem Concertgebouworkest Amsterdam unter Nikolaus Harnoncourt und der fünf Klavierkonzerte Beethovens als Solist und Dirigent an der Seite der Wiener Symphoniker.

Zum wichtigen Anliegen wurde für Rudolf Buchbinder die Interpretation des »Neuen Testaments« der Klaviermusik: Mit der zyklischen Wiedergabe aller 32 Sonaten Beethovens in über 40 Städten – darunter München, Wien, Hamburg, Zürich, Buenos Aires – setzte und setzt er immer wieder Maßstäbe. Seit 2007 ist Rudolf Buchbinder Intendant der Festspiele Grafenegg. In der Saison 2010/2011 ist Rudolf Buchbinder der erste Capell-Virtuos der Sächsischen Staatskapelle Dresden und wird in dieser Funktion neben zahlreichen Konzerten mit der Staatskapelle auch sämtliche Klaviersonaten Beethovens in der Semperoper musizieren. Weitere Informationen: www.staatskapelle-dresden.de und www.institut50plus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.