FOLKBALTICA 2017 – Die große Reise: Emotional & mitreißend, harmonisch & spannend, voller Konzertsaal!

Das gestrige Eröffnungskonzert von folkBaltica im Sonderburger Alsion - ein gelungenes Fest der Sinne. Hervorragende, mitreißende Arrangements, emotionale Spannung und beeindruckende Interpreten - sie nahmen die Konzertbesucher mit auf eine Reise von Sonderborg und Flensburg, über das Nordmeer und Grönland bis hin nach Ohio.

Das Eröffnungskonzert, eingeführt von der dänischen Kulturministerin Mette Bock, war eine episch-musikalische Inszenierung des Themas "Die große Reise". Zusammen mit der diesjährigen Hauskünstlerin, der deutschen Sängerin Dota Kehr, machten sich das folkBAlTICA Ensemble und der Sønderjysk Pigekor vom Alsensund auf den musikalischen  Weg  und begegnen auf ihrer Reise nach Nordamerika Musik und Gesängen aus Dänemark, Norwegen, Grönland, und Nova Scotia bis sie die amerikanische Küste erreichten, wo der Abend an Land geht. Die musikalische Reise bot einen Einblick in die verschiedenen Kulturen zwischen Nordeuropa und Nordamerika und erzählte gleichzeitig die Geschichte der Menschen und der Musik, die die Reise selbst unternommen haben. Grönlands Nationalbarde Rasmus Lyberth und die Geigenvirtuosin aus Cape Breton, Nova Scotia, Kimberley Fraser repräsentieren dabei einige der Kulturen dieser Reise.

Im Finale des Konzertes erlebten freudig gestimmte Konzertgäste, wie sich die Musik über Geografie und Zeit entwickelte, als der 83-jährige Spielmann  Dwight Lamb  aus dem US Bundesstaat Iwoa zusammen mit zwei talentierten jungen Musikern des folkBALTICA Ensembles die Bühne betratt. Dwight Lambs Vorfahren sind aus der Region dänischen Vendsyssel in die USA ausgewandert. Von ihnen erlernte er die traditionelle Musik aus Vendsyssel, die jetzt amerikanische Klänge bekommen hat. Weitere Programminformationen: http://www.folkbaltica.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.